Doppelmordprozess Höfen - Hauptangeklagter voll schuldfähig

Freitag, 07 September 2018

Der mutmaßliche Haupttäter des brutalen Doppelmordes in Königsdorf ist voll schuldfähig – zu diesem Ergebnis ist ein Sachverständiger vor dem Landgericht in München gekommen. Bei Untersuchungen hätten sich keine Hinweise auf eine schwere psychiatrische Störung ergeben, trotz mehrerer Unfälle und jahrelangem Drogenkonsum. Damit widerspricht er den Ausführungen der Verteidigung. Bei der gestrigen Verhandlung kam es aber zu einigen Zwischenfällen: Eigentlich war vom mutmaßlichen Haupttäter eine Aussage erwartet worden. Stattdessen redet sich der Angeklagte in Rage, forderte vom Richter mehr Respekt und schlug mehrmals seinen Kopf gegen die Tischplatte. Außerdem warf er dem Richter Befangenheit vor. Im weiteren Verlauf der Verhandlung wurde dem polnischen Angeklagten von einem Sachverständigen die komplette Schuldfähigkeit attestiert und dass der brutale Doppelmord keine Suchttat gewesen sei. Für die kommende Woche hat die Mitangeklagte eine Aussage angekündigt. Dann hätten sich bis auf den mutmaßlichen Haupttäter alle anderen Angeklagten geäußert.

Dieser Artikel wurde 548 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt