Doppelmordprozess Höfen: Ist der Hauptangeklagte schuldfähig?

Donnerstag, 06 September 2018

Ist der Hauptangeklagte im Doppelmordprozess von Höfen bei Königsdorf überhaupt schuldfähig? Mit dieser Frage muss sich jetzt das Gericht beschäftigen. Der Angeklagte war nämlich in seiner Heimat Polen jahrelang in psychiatrischer Behandlung, das belegen ärztliche Berichte. Er soll unter anderem unter einer Persönlichkeitsstörung und Drogenabhängigkeit leiden. Der Hauptangeklagte soll mit drei weiteren Komplizen zwei Menschen getötet und eine Hausbesitzerin schwer verletzt haben.

Vor dem Landgericht in München hat es gestern den nächsten Verhandlungstag im Doppelmordprozess von Höfen gegeben. Dort hat die Ex-Lebensgefährtin des Hauptangeklagten ausgesagt. Sie präsentierte vor allem seine positiven Seiten, gab aber auch an, dass sich der Angeklagte in Polen schon eine Anzeige wegen Körperverletzung eingehandelt hat. Sein Geld hat der Mann in einem Inkassounternehmen verdient.

Dieser Artikel wurde 503 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt