Erstmals weniger russische Besucher

Dienstag, 16 September 2014

Den Konflikt in der Ukraine spürt auch der Tourismus in Garmisch-Partenkirchen. Wie das Garmischer Tagblatt berichtet, kamen erstmals seit zehn Jahren wieder weniger Russen in die Marktgemeinde. Um knapp zehn Prozent sind die Besucherzahlen aus Russland zurückgegangen. Toursimusdirektor Peter Ries befürchtet, dass diese Entwicklung in den kommenden Monaten noch deutlich mehr zu spüren seien wird. Erfreulich für den Tourismus in Garmisch-Partenkirchen sei der Anstieg der arabischen Gäste – um rund 25 Prozent sei die Übernachtungszahl der Besucher aus den Golfstaaten angestiegen.

Dieser Artikel wurde 1813 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt