GAP: Investitionen in mehrere Freizeitprojekte

Donnerstag, 25 Oktober 2018

Garmisch-Partenkirchen möchte gleich in mehrere Freizeitprojekte investieren: Unter anderem sollen die Tribünen im Olympia-Skistadion und auch der Fußballplatz am Kainzenbad saniert werden. Außerdem ist geplant, die Curlinghalle in eine Freizeitsportanlage umzubauen. Der Gemeinderat hat bereits grünes Licht für die Projekte gegeben. Heute beschäftigt sich der Tourismussauschuss mit den Plänen. Wenn es dafür eine Finanzspritze des Bundes gibt, könnten die Projekte ab 2020 umgesetzt werden.

Dieser Artikel wurde 561 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt