GAP: Naturschützer kritisieren Bewerbung um alpine Ski-WM 2027

Freitag, 16 April 2021

Naturschützer haben die Bewerbung von Garmisch-Partenkirchen um die alpine Ski-WM 2027 kritisiert. In Zeiten des Klimawandels sei dies ein falsches Signal, sagte der Kreisvorsitzende des Bund Naturschutzes in Bayern, Axel Doering. Der Ort liege auf einer Höhe von 700 Höhenmetern - für 14-tägige Wettkämpfe müssten die Beschneiungsanlagen noch einmal massiv ausgebaut werden. Vielmehr gehe es aber darum, weg zu kommen vom schneegebundenen Wintersport, sagte der Naturschützer. Schon jetzt finde 65 Prozent des Tourismus in der Gegend im Sommer statt. Der Gemeinderat hatte gestern Abend für die Bewerbung gestimmt. Es wäre für Garmisch-Partenkirchen die dritte WM nach 1967 und 2011. Die Entscheidung soll im Mai nächsten Jahres fallen.

Dieser Artikel wurde 125 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt