Geisterfahrt am Wochenende auf der A95

Montag, 14 Oktober 2019

Als Geisterfahrerin war am Wochenende eine 43-jährige Münchnerin auf der A95 unterwegs. Sie war zusammen mit ihrer 19-jährigen Tochter an der Anschlussstelle Penzberg fälschlicherweise in die falsche Richtung auf die Autobahn gefahren. Das merkte sie selbst und wendete nach rund 1,5 Kilometern auf einem gesperrten Parkplatz. Die alarmierte Polizei stoppte die Frau, ein Alkohol- und Drogentest verlief aber negativ. Die Münchnerin hatte wohl kurzzeitig einfach die Orientierung verloren.

Dieser Artikel wurde 453 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt