Geretsried: Blinde Zerstörungswut gegen Bienenvölker  

Geretsried: Blinde Zerstörungswut gegen Bienenvölker  
Max Kleinen
Samstag, 10 April 2021

Eine zivile Streife der Operativen Ergänzungsdienste Murnau entdeckte gestern Nachmittag, während einer Routinekontrolle auf der Böhmwiese, dass dort in ein Bienenhaus eingebrochen wurde. Die Vandalen verschafften sich über ein angelehntes Fenster Zutritt in das Holzhaus und warfen fast alle darin befindlichen Gegenstände nach draußen. Darunter befanden sich die Stöcke von insgesamt vier Bienenvölkern. Außerdem wurden Gegenstände zur Honigproduktion entwendet. Ein Teil der Bienen war beim auffinden schon verendet. Die Chance, dass die restlichen Tiere den "feigen Anschlag" überleben, ist laut dem Eigentümer der Bienenvölker extrem gering. Laut ihm beläuft sich der Stehl- bzw. Sachschaden auf insgesamt ca. 10.000 €.

Aufgrund der vorgefundenen Hinterlassenschaften, u.a. Verpackungen von Getränken, wird von mehreren Tätern ausgegangen. Die Verpackungen wurden sichergestellt und werden untersucht, in der Hoffnung, Hinweise auf die Täter zu erlangen.

Dieser Artikel wurde 750 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt