Gymnasium Herrsching: Zweites Bürgerbegehren gegen Schulstandort

Dienstag, 27 August 2019

Der Streit um das neue Gymnasium in Herrsching geht weiter. Eine Initiative hat jetzt ein zweites Bürgerbegehren gegen den geplanten Standort gestartet. Seit dieser Woche werden Unterschriften gesammelt, sagte ein Sprecher gegenüber Radio Oberland. Die Initiatoren möchten die Schule lieber auf einem Areal nahe der Seefelder Straße statt auf dem bislang festgelegten Standort am Mühlfeld bauen lassen. Das erste Bürgerbegehren hatte der Gemeinderat zu Jahresbeginn als unzulässig abgelehnt. Dagegen hatten die Initiatoren Klage eingereicht. Ein Urteil steht noch aus. 

Dieser Artikel wurde 509 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt