Iffeldorf darf sich weiter "Fairtrade-Kommune" nennen

Mittwoch, 14 April 2021

Die Gemeinde Iffeldorf darf sich auch die nächsten zwei Jahre Fairtrade-Kommune nennen. Die Osterseengemeinde hat das Siegel erneut zugesprochen bekommen. Bei der Gemeinderatssitzung heute Abend soll die entsprechende Urkunde überreicht werden. Iffeldorf hatte das Prädikat Fairtrade-Gemeinde erstmals 2016 verliehen bekommen. Bei dem Fairtrade-Gedanken geht es darum, fair gehandelten oder auch regionalen Produkten den Vorrang zu geben. Dazu muss eine bestimmte Zahl von Einrichtungen wie Schulen, Vereine und Einzelhandel ins Boot geholt werden. Das Fairtrade-Siegel tragen im Oberland unter anderem die Städte Starnberg, Penzberg und Wolfratshausen.

Dieser Artikel wurde 216 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Blitzer:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt