Kesselbergstrecke: Krisentreffen nach den Sommerferien

Donnerstag, 27 August 2015

Rüttelstreifen, Geschwindigkeitsbegrenzungen und verstärkte Kontrollen – all das haben die zuständigen Polizeistationen und das Staatliche Bauamt Weilheim schon versucht, gebracht hat es offensichtlich wenig. Die Anzahl der Unfälle auf der berüchtigten Kesselbergstrecke bei Kochel sind in diesem Jahr wieder angestiegen und auch die Beschwerden von Einheimischen und Urlaubsgästen häufen sich, heißt es in einem Schreiben der Gemeinde Kochel. Bürgermeister Thomas Holz betont, dass es so nicht mehr weitergehen könne. Die nächste Kesselberg-Runde soll Besserung bringen. Nach den Sommerferien versuchen Fachleute des Verkehrsministeriums, der Regierung von Oberbayern und Mitarbeiter des Landratsamtes zusammen mit Holz eine Lösung zu finden.

Dieser Artikel wurde 1842 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt