Kochel: "So etwas habe ich in 44 Jahren noch nicht erlebt" - Bürgermeister schreibt Brandbrief an Minister

Dienstag, 19 Mai 2020

Am Wochenende haben zahlreiche Ausflügler die Berge und Seen im Oberland gestürmt. Rund um den Walchensee gab es ein Verkehrschaos. Die Wanderparkplätze waren schon früh morgens belegt, die Autos parkten auf der gesamten Länge des Kesselbergs am Straßenrand. Kochels Bürgermeister Thomas Holz hat sich aus diesem Grund mit einem Brandbrief an das Bayerische Innenministerium gewandt. Wie er am Radio Oberland – Telefon erklärt hat, fordert er mehr Personal für die Polizeistation in Kochel oder Verstärkung durch die Bereitschaftspolizei. Außerdem hofft er, dass Verkehrsverstöße leichter und konsequenter geahndet werden.

Dieser Artikel wurde 449 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

  • Landkreis Starnberg möchte Pflegestützpunkt einrichten
    Der Landkreis Starnberg möchte im kommenden Jahr einen Pflegestützpunkt einrichten. Der soll Menschen helfen, die für sich oder einen Angehörigen ...
    weiterlesen...
  • Königsdorf: Stromkasten steht in Flammen

    Heute Nacht heulten in Königsdorf die Sirenen: Gegen 0:15 Uhr ist ein Stromkasten am Campingplatz in Brand geraten. Bis die Feuerwehr vor Ort war,...

    weiterlesen...
  • Peiting: Feuerwehr feiert 100. Geburstag

    Die Freiwillige Feuerwehr Peiting feiert heute Geburtstag. Die Wehr besteht heute seit genau 100 Jahren.

    Webcam Studio 1

    Radio Oberland Webcam