"Kurzschlussreaktion" soll zu tödlichen Unfall im Lkr. Starnberg geführt haben

Dienstag, 08 Juni 2021

Seit heute steht ein Mann aus Germering vor dem Münchner Landgericht, weil er vor gut einem Jahr im Landkreis Starnberg absichtlich in den Gegenverkehr gerast sein soll. Dabei kollidierte er mit dem Auto eines 64-Jährigen, der dadurch ums Leben kam. Der Germeringer selbst beschrieb seine Tat heute vor Gericht als eine Kurzschlussreaktion, er wollte sich offenbar selbst töten. Die Staatsanwaltschaft aber wirft ihm Mord aus niedrigen Beweggründen und Heimtücke vor. Der Angeklagte habe seinen Transporter, in völliger Verachtung gegenüber Wohl und Leben des ihm unbekannten Geschädigten, in das Fahrzeug des Opfers gesteuert, so die Staatanwältin. Für das Verfahren sind vier weitere Verhandlungstage angesetzt. Morgen soll der Prozess fortgesetzt werden.

Dieser Artikel wurde 264 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen

Bühnenform und Bühnenbild der...

Bühnenform und Bühnenbild der Passionsspiele im Museum Oberammergau ab 24.08.2021
Dienstag, 24 August 2021

Sonderausstellung: Bühnenform und Bühnenbild der Passionsspiele

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 43 Theater-, Bühnen- und Bühnenbildmodelle für die Passionsspiele aus einem Zeitraum von 1890 bis 2010. Im letzten Jahr wurden sie aus verschiedenen Lagerungsorten im Dorf in einem g...

weiterlesen

Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt