Lkr.GAP: Grünen wünschen sich größere Restmülltonnen

Donnerstag, 07 Februar 2019

Der Umwelt- und Landwirtschaftsausschuss Garmisch-Partenkirchen hat sich heute in seiner Sitzung mit einem Antrag der Grünen beschäftigt. Sie wünschen sich gerechte und bürgerfreundliche Restmüllentsorgungsgebühren. Außerdem wollen sie, dass der Landkreis zusätzlich zu den bisherigen Gefäßgrößen für Restmüll auch eine 40 l Tonne anbietet. Die Anträge sind heute abgelehnt worden. Stattdesses empfiehlt der Ausschuss die Einführunf einer 60 Liter-Tonne. Das könnte allerdings frühestens 2022 umgesetzt werden. Die Kosten müssten entsprechend angepasst werden. Jetzt müssen über den Vorschlag noch der Kreisausschuss und der Kreistag abstimmen.

Dieser Artikel wurde 525 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt