Mietpreisbremse auch im Oberland ist rechtens

Dienstag, 20 August 2019

Seit Anfang des Monats gilt in insgesamt 162 Kommunen die Mietpreisbremse. Im Oberland sind davon unter anderem Garmisch-Partenkirchen, Benediktbeuern und Oberammergau betroffen. Jetzt gibt es auch eine gerichtliche Bestätigung. Das Bundesverfassungsgericht hat die Klage einer Vermieterin abgewiesen. Die Mietpreisbremse verstoße weder gegen die Eigentumsgarantie noch gegen die Vertragsfreiheit – und sei somit mit dem Grundgesetz vereinbar. Die Bremse wurde im Jahr 2015 eingeführt. Sie deckelt in Gebieten mit „angespanntem Wohnungsmarkt“ die Kosten bei Neu- oder Wiedervermietung. Innerhalb von drei Jahren darf die Miete in diesen Orten um höchstens 15 Prozent steigen.

Dieser Artikel wurde 456 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt