Mittenwald: 24-Jähriger entgeht Haftstrafe

Dienstag, 31 März 2020

Für einen 24-Jährigen endete eine Rückholaktion aus Österreich beinahe für vier Monate im Gefängnis. Am Grenzübergang Mittenwald wurden die Personalien des jungen Mannes überprüft, dabei stellten die Beamten fest, dass die Staatsanwaltschaft Regensburg den 24-jährigen gleich in drei Fällen suchte. Sie war aufgrund eines aktuellen Ermittlungsverfahrens wegen Drogendelikten an seinem Aufenthaltsort interessiert. Außerdem war er wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bereits zweimal zu Geldstrafen von insgesamt 1500 Euro verurteilt, hatte die aber nicht bezahlt. Deshalb drohte ihm gestern ersatzweise eine 130-tägige Haft. Zu seinem Glück zahlte sein Vater den Betrag und bewahrte seinen Sohn vor dem Gang ins Gefängnis.

Dieser Artikel wurde 522 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt