Oberau: 25-jähriger wegen Verkehrsgefährdung vor Gericht

Dienstag, 23 März 2021

Ein 25-jähriger aus Oberau wird beschuldigt, Gegenstände auf die Straße geworfen und dadurch das Leben von Verkehrsteilnehmern gefährdet zu haben. Der Mann soll 2019 in Garmisch-Partenkirchen einen Rucksack auf ein entgegenkommendes Auto geworfen haben. Als ein Fahrzeug der Grenzpolizei an den Beschuldigten heranfuhr, behauptet er dass er eine Bombe in seinem Rucksack hätte. Der 25-Jährige leidet wohl an einer paranoiden Schizophrenie und gilt damit allem Anschein nach als schuldunfähig. Er muss sich trotzdem wegen des versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Ein Urteil wird für Anfang April erwartet.

Dieser Artikel wurde 177 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt