Probleme aber noch kein Stopp bei Oberland-Großbauprojekten

Mittwoch, 18 März 2020

Das Corona-Virus beeinträchtigt auch einige Großbaustellen im Oberland. So gibt es zum Beispiel Probleme in den Lieferketten, weil LKW an Grenzen fest hängen. Die Arbeiter für den Kramertunnel in Garmisch-Partenkirchen kommen zum Beispiel von ausländischen Firmen und sitzen in ihrer Heimat fest. Deswegen werden die Arbeiten derzeit stark reduziert. Anders sieht es bei der Echelsbacher Brücke und Mühlkanalbrücke aus. Weil dort hauptsächlich innerdeutsche Firmen beschäftigt sind, gehen die Arbeiten derzeit noch weiter. Das hat das Staatliche Bauamt Weilheim auf Radio Oberland-Nachfrage mitgeteilt.

Dieser Artikel wurde 430 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt