Schongau: Bus muss Vollbremsung hinlegen - drei Menschen verletzt

Sonntag, 03 Oktober 2021

Weil ein Autofahrer zu nah an einen Linienbus gekommen ist, sind drei Menschen verletzt worden. Bereits am Freitag ereignete sich der Verkehrsunfall mit dem Bus in Schongau, wie die Polizei jetzt mitteilt. Der 22-jährige Unfallverursacher fuhr mit zu geringem Abstand aus einer Betriebsausfahrt auf die Fahrbahn ein. Der vorfahrtsberechtigter Bus mit Fahrgästen musste eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu vermeiden. Dadurch wurden zwei Businsassen leicht und einer schwerverletzt. Sie wurden ins Krankenhaus Schongau gebracht. Zu einer Berührung der beteiligten Fahrzeuge kam es nicht. Daher entstand kein Sachschaden. Bei den Verletzten handelt es sich um eine 49-jährige Schongauerin, eine 36-jährige Peißenbergerin und eine 62-jährige Münchnerin.

 

Dieser Artikel wurde 168 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt