Schwerer Unfall auf B2 fordert bisher ein Todesopfer

Schwerer Unfall auf B2 fordert bisher ein Todesopfer
Samstag, 01 September 2018

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Samstag Nachmittag auf der B2 zwischen Oberau und Eschenlohe ist ein 42-jähriger Familienvater aus Baden-Württemberg seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen. Der Unfallverursacher, ein 79-jähriger Rentner aus Thüringen, schwebt derzeit wohl nicht mehr in Lebensgefahr, so ein Sprecher der Verkerhspolizei Weilheim. Der Mann sei stabil. Vier weitere wurden leicht Verletzt. Der Rentner wollte in einer Kurve überholen übersah dabei das entgegenkommendes Auto, beide Fahrzeuge prallten frontal aufeinander. Eine 23-jährige Frau aus Großweil konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auch noch in die Unfallstelle. Ein Auto wurde an die angrenzende Bahnstrecke geschleudert. Mehrere Insassen wurden in ihren Autos eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Für die Unfallaufnahme und Bergung war die Straße für fast sieben Stunden komplett gesperrt. Auch der Zugverkehr war beeinträchtigt. An den drei Autos entstand Totalschaden. Über 40 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Rettungsdienstes mit Hubschrauber waren an der Unfallstelle.

Dieser Artikel wurde 11428 mal gelesen.

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt