Seilbahn-Branche fordert 2G - sonst eventuell keine Skisaison

Donnerstag, 25 November 2021

Die Seilbahn-Branche hat ihre massive Kritik an den neuen Corona-Regeln bekräftigt und Nachbesserungen gefordert. Die Vorgabe der bayerischen Staatsregierung zu 2G plus sei personell und logistisch nicht zu stemmen, sagte der Präsident des Verband Deutscher Seilbahnen und der Vorstand der BZB Matthias Stauch, heute. Das sei ein "Schlag in die Magengrube" und bedeute einen "Lockdown durch die Hintertüre". Stauch verlangte für die Seilbahnen eine Rückkehr zur 2G-Regel - andernfalls sei unklar, ob es eine Skisaison geben könne.

Der VDS wie auch der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband Dehoga kündigten an, die Regelungen auf ihre Rechtmäßigkeit zu überprüfen.

Dieser Artikel wurde 147 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt