SOG: Vier Männer nach Handel mit Drogen verurteilt

Freitag, 02 April 2021

Vier Männern im Alter von 26 bis 35-Jahren ist unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in Schongau vorgeworfen worden. Darum standen die Beschuldigten aus Peiting und Schongau seit Mitte Februar vor dem Münchner Landgericht. Sie sollen seit Anfang 2019 unteranderem mit Marihuana, Kokain und Ecstasy in ihrer Wohnung verkauft haben. Im Rahmen einer Durchsuchungsaktion im Dezember 2019 wurde eine große Menge Drogen gefunden die Männer konnten festgenommen werden. Alle wurden mittlerweile zu einer Freiheitsstraße verurteilt, die sich von 2 Jahren bis hin zu 5 Jahren erstreckt. Bei drei wurde eine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet.

Dieser Artikel wurde 149 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Verkehr:

Keine Meldungen

Gute Fahrt

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt