Süßwarenverzehr steigt in Pandemie im Oberland

Süßwarenverzehr steigt in Pandemie im Oberland
© NGG
Dienstag, 08 Juni 2021

Die Pandemie lässt den Appetit auf Süßwaren steigen. Das zeigen die aktuellen Auswertungen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, kurz NGG. Dieser Trend lässt sich auch im Oberland beobachten. In den Landkreisen Starnberg, Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz-Wolfratshausen wurden im vergangenen Jahr insgesamt knapp 12.000 Tonnen Süßwaren gegessen. Demnach stieg der Verbrauch süßer und salziger Snacks 2020 um 2,6 Prozent auf durchschnittlich 33,4 Kilo pro Kopf. Laut Statistischem Bundesamt setzte die deutsche Süßwarenindustrie letztes Jahr rund acht Prozent mehr um als noch 2019.

Dieser Artikel wurde 207 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt