"Trixi-Spiegel" für GAP

"Trixi-Spiegel" für GAP
© Markt GAP
Dienstag, 31 März 2020

Es kommt immer mal wieder vor, dass LKW-Fahrer beim Abbiegen einen Radfahrer übersehen, weil der aus dem „Toten Winkel“ des Fahrzeugs kommt. Um das zu verhindern wurden in Garmisch-Partenkirchen jetzt 16 sogenannte „Trixi-Spiegel“ aufgebaut. Damit können die Fahrer ihre Umgebung besser überblicken. Der Spiegel wurden übrigens vom ehemaligen Seehauser Bürgermeister Ulrich Willburger erfunden. Dessen Tochter Trixi wurde 1994 bei einem Abbiegeunfall von einem LKW schwer verletzt.

Dieser Artikel wurde 396 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt