Verein Pro Innenstadt Penzberg wendet sich mit Resolution an Staatsregierung

Donnerstag, 18 Februar 2021

Die Forderung nach Corona-Lockerungen wird auch im Oberland immer lauter. Der Verein Pro Innenstadt Penzberg hat sich jetzt mit einer Resolution an die bayerische Politik gewandt. Wir bluten aus – so lautet der Hilferuf, des Zusammenschlusses von Einzelhändlern, Gastronomen und Hoteliers der Stadt Penzberg. Wenn der traditionelle Einzelhandel ausblute, habe dies unmittelbare, irreparable Folgen für die Innenstädte und Ortszentren. Angesichts sinkender Infektionszahlen fordert der Verein deshalb eine Öffnungsperspektive. Der Einzelhandel sei nicht mehr bereit, alle Corona-Schutzmaßnahmen widerspruchslos hinzunehmen, heißt es in dem Schreiben. Die Unterzeichner fordern außerdem Soforthilfe der Staatsregierung. Unter anderem wird ein Sonderfonds „Innenstadt“ verlangt. Der Penzberger Resolution hat sich auch die Werbegemeinschaft Garmisch-Partenkirchen angeschlossen.

Dieser Artikel wurde 143 mal gelesen.

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt