Vermisstensuche in Hechendorf nimmt glimpfliches Ende

Montag, 22 Februar 2021

Eine Vermisstensuche im Landkreis Starnberg hat gestern ein glimpfliches Ende genommen. Eine 77-jährige, demenzkranke Frau war mit ihrem Mann in Hechendorf bei Freunden zu Gast. Am Nachmittag verließ die Frau dann unbemerkt das Haus und konnte nicht mehr aufgefunden werden. Daraufhin wurde die Polizei verständigt und eine umfangreiche Suche eingeleitet. Hundestaffeln, die Wasserwacht und sogar ein Hubschrauber suchten nach der 77-Jährigen. Nach etwa zweistündiger Suche meldete sich eine Passantin, die eine verwirrte Dame am Herrschinger Bahnhof gesichtet hatte. Bei der Frau handelte es sich um die Vermisste. Gegen 19:30 konnte sie unversehrt an ihren Mann übergeben werden.

Dieser Artikel wurde 183 mal gelesen.

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel nach Schlagwörtern:

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt