Volksbegehren ist wohl gescheitert

Volksbegehren ist wohl gescheitert
Mittwoch, 16 Juli 2014

Im Oberland sind die Rathäuser größtenteils schon geschlossen – damit ist das Volksbegehren der Freien Wähler wohl klar gescheitert. Sie wollten eine Wahlfreiheit zwischen acht und neun Jahren bis zum Abitur für die Gymnasien in Bayern erreichen. Im Oberland war das Interesse in der Bevölkerung klein –lediglich knapp 4 Prozent der  Wahlberechtigten in der Region haben sich eingetragen. Nötig wären zehn Prozent gewesen. Am wenigsten Unterschriften konnten die Freien Wähler in Eberfing sammeln- hier waren es nur 14 Stimmen. In Oberammergau war das Interesse an dem Volksbegehren am größten. 195 Stimmen wurden dort abgegeben, das bedeutet rund fünf Prozent.

Dieser Artikel wurde 1787 mal gelesen.

Veranstaltungen im Oberland

Alle Veranstaltungen anzeigen
Werbung im Veranstaltugnskalender

banner moebel maurer

Programmübersicht

Verkehrsmeldungen

Bahn:

Keine Meldungen

Gute Fahrt